TTC Cup 2013

alle 26 Teilnehmer kamen voll auf Ihre kosten ....

Am Samstag, den 18.01.2014 wurde unter den Mitgliedern des TTC Norden der Sieger des diesjährigen TTC Cup´s ausgespielt. Der besondere Reiz dieses Turniers liegt darin begründet, dass die stärkeren Spieler den etwas schwächeren Spielern eine Punktvorgabe geben müssen. Diese bezieht sich seit einigen Jahren auf die aktuellen QTTR Werte und sorgte auch in diesem Jahr für viele spannende und ausgeglichene Spiele.
Der 1. Vorsitzende Andreas Hesse und der Sportwart Hauke Müller konnten pünktlich um 14h 26 Vereinsmitglieder begrüßen. Die große Beliebtheit des Turniers zeigt sich auch darin, dass sich aus jeder Mannschaft und Abteilung des Vereins Mitglieder eingefunden haben. So gingen neben den aktiven der 1. bis 5. Herren und Spieler des Jugendmannschaften und der Freizeitgruppe an die Tische. Gespielt wurde wie immer im Doppelten-KO-System, in dem ein Spieler nach einer Niederlage zunächst in der Trostrunde weiterspielt. Nach einer weiteren Niederlage in der Trostrunde ist das Turnier dann beendet.
Neben den “üblichen Verdächtigen” fanden sich auch die ein oder anderen “Geheimfavoriten” ein, um bei ausreichend Getränken und sonstigen Leckereien den Sieger des Tages zu ermitteln.
Zu den üblichen Verdächtigen zählt seit Jahren auch der Sieger des diesjährigen TTC Cup`s, Thomas Burg. In der Vergangenheit konnte er sich immer weit vorne platzieren (u.a. 3x Zweiter Sieger), auch wenn es bisher nie zu einem Titelgewinn gereicht hat. Obwohl er direkt das erste Spiel des Tages verlor und sich somit durch die komplette Trostrunde kämpfen musste, konnte er sich in diesem Jahr durchsetzten und den Titel erstmalig gewinnen.
Im Finale des Tages stand ihm Menno Pidun als Sieger des Hauptrunde gegenüber. Nachdem Thomas das erste Spiel knapp in 5 Sätzen für sich entscheiden konnte musste der Sieger, wie bereits im vergangenen Jahr, in einem zweiten und entscheiden Spiel ermittelt werden. Hier konnte Thomas seine Chance nutzen und besiegte Menno klar mit 3:0 Sätzen.
Platz 3 ging an diesem Tag an Wolfgang Evertz, der sich erst im Finale der Hauptrunde Menno Pidun knapp geschlagen geben musste. Da er im anschließenden Finale der Trostrunde gegen Thomas Burg unterlegen war, musste er sich mit dem 3. Platz zufrieden geben.
 
Seit einigen Jahren wird neben dem eigentlichen Turnier auch ein Los-Doppel gespielt, wo einem schwächeren Spieler ein stärkerer Spieler zugelost wird. Bei diesem Jux-Doppel konnte sich das Doppel Torsten Hevemeyer/ Wolfgang Evertz im Finale gegen die Linkshänder- Kombination Menno Pidun / Berend Groeneveld durchsetzen. 
 
Hier eine kurze Übersicht über die PLatzierungen:
1. Platz: Thomas Burg
2. Platz: Menno Pidun
3. Platz: Wolfgang Evertz
4. Platz: Torsten Hevemeyer
5. Platz: Bernd Pilgram
und Falko Bode
7. Platz: Manfred Bienhoff
und Berend Groeneveld
 
Die Siegerehrung findet, wie üblich, im Rahmen des Kohlessens am 15.02.2014 statt.
 
 
 
© 2016 TTC - Norden

Please publish modules in offcanvas position.