Ihno Ocken

Ostfrieslandturnier

30.05.2019 - 11:00 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen


Link:

Facebook icon

 

apcor-korken-sektflasche.jpg

TTC Norden krönt sich zum Herbstmeister

Mit zwei knappen Auswärtssiegen in Elsfleth und Emden-Borssum beendeten die Tischtennis-Damen des TTC Norden die Hinrunde der Bezirksoberliga Nord mit 16:0 Punkten und überwintern mit vier Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz auf Platz 1.

Noch einmal spannend machten es die Damen des Bezirksoberligisten TTC Norden am vergangenen Wochenende in den Auswärtspartien beim Elsflether TB II und beim SV Blau-Weiß Emden-Borssum II. Mit 6-8 bzw. 5-8 behielten die Norderinnen die Oberhand und bewiesen zum Ende der Hinrunde Nervenstärke.

Elsflether TB II – TTC Norden: 6-8

Bei der Landesligareserve in der Wesermarsch traten die Norderinnen wieder in Bestbesetzung mit Inka Friedrichs, Melisende Schmidt, Gerda Boenisch und Steffi Hartmann an die Tische. Gegen den Tabellenvorletzten entwickelte sich etwas überraschend eine enge Partie. Doch die Spielbälle und viele Unterbrechungen aufgrund eines parallel stattfindenden Punktspiels als auch des Trainingsbetriebs störten immer wieder den Spielfluss. Auch die Gegnerinnen bereiteten den TTC immer wieder Schwierigkeiten, insbesondere Rieke Buse sollte an diesem Tag nicht zu bezwingen sein.

Nach den Doppeln trennte man sich 1-1. Schmidt/ Boenisch gewannen souverän, während Friedrichs/ Hartmann knapp nach 5 Sätzen gratulieren mussten. Auch in der ersten Einzelrunde konnte sich kein Team absetzen. Schmidt brachte leider eine 2-0 Satzführung nicht nach Hause und unterlag Buse knapp mit 11-9 im Entscheidungssatz. Während Friedrichs und Boenisch ihre Partien deutlich für sich entscheiden konnten, musste Hartmann ihr Duell deutlich abgeben. Die erneute, aber letztlich finale Führung des Tabellenvorletzten erspielte erneut Buse. Ihr musste sich Friedrichs mit 12-10 im fünften Satz ähnlich knapp geschlagen geben wie zuvor bereits ihre Mannschaftskameradin Schmidt. Eben diese Schmidt leitete mit einem glatten 3-0 Erfolg die entscheidende Phase des Spiels ein. Ihre Teamkolleginnen taten es ihr gleich und sorgten nicht nur für die erste Führung beim Stand von 4-5, sondern schraubten den Spielstand gar auf 4-7 in die Höhe. Doch der Gastgeber aus der Wesermarsch ließ an diesem Abend nicht locker und konnte noch einmal mit zwei Erfolgen zum 6-7 kontern. Dabei konnte Elsfleth auch die dritte 5-Satz-Partie, die mit 2 Punkten Differenz im finalen Durchgang ausging, für sich entscheiden als dieses Mal Hartmann knapp den Kürzeren zog. So war es an Schmidt die Führung in einen Sieg umzuwandeln. Ihr gelang es am Ende souverän in drei Sätzen. Nach gut dreistündiger Spielzeit konnte sie der engen Begegnung mit 6-8 den Deckel drauf setzen.

TTC Norden: Schmidt/ Boenisch (1), Friedrichs/ Hartmann, Friedrichs (2), Schmidt (2), Boenisch (2), Hartmann (1)

SV Blau-Weiß Emden-Borssum II – TTC Norden: 5-8

Bereits tags darauf um 14h griffen die Spielerinnen des TTC erneut zum Schläger als es zum ostfriesischen Nachbarn nach Emden-Borssum ging. Schon fast erwartungsgemäß tat sich der TTC bei Borssums Reserve schwer, konnte sich heute aber insbesondere auf die Doppel und Steffi Hartmann verlassen. Nach einer 2-0 Doppelführung teilten sich die Mannschaften in der ersten Einzelrunde die Punkte. Während Schmidt nach unglücklich verlorenem ersten Satz kein passendes Rezept mehr gegen D. Finger fand und Boenisch im besten Spiel des Tages nach 4 Sätzen Boumann gratulieren musste, konnten Friedrichs und Hartmann nach deutlichen Erfolgen über A. Finger bzw. Koenigs die Führung behaupten.  Mit der friedlichen Punkteteilung ging es auch in der zweiten Einzelrunde weiter: D. Finger konnte auch Friedrichs bezwingen, während Schmidt ihrer Schwester A. Finger die Grenzen aufzeigte. Unten glich Hartmann gegen Boumann die Niederlage von Boenisch gegen Koenigs aus. In den abschließenden paarkreuzübergreifenden Duellen konnten sich zunächst die Favoritinnen beider Duelle durchsetzen: Friedrichs auf Seiten des TTC hielt Koenigs in Schach und auch Boenisch war es an diesem Tag nicht möglich D. Finger zu bezwingen. Sie unterlag denkbar knapp mit 11-9 im Entscheidungsdurchgang. Den letzten Punkt zum Abschluss der Hinserie steuerte Hartmann mit ihrem dritten Einzelerfolg an diesem Tage bei. Gegen die Nr. 2 der Gäste, A. Finger, gelang ihr ein souveräner 3-Satz-Erfolg zum 5-8 Endstand.

TTC Norden: Schmidt/ Boenisch (1), Friedrichs/ Hartmann (1), Friedrichs (2), Schmidt (1), Boenisch, Hartmann (3)

 

Mit nunmehr 16-0 Punkten bei einer Spieldifferenz von +43 (64:21) weist der TTC Norden eine blütenreine Weste nach Beendigung der Hinrunde auf. Das starke Teamergebnis spiegelt sich auch in den Bilanzen der einzelnen Akteurinnen wieder: Inka Friedrichs (15:3) und Melisende Schmidt (13:5) belegen in der Hinrundenstatistik die Plätze 3 und 4 hinter V. Black (Sande III) und D. Finger (Borssum II). Ein ähnliches Bild zeigt die Rangliste des zweiten Paarkreuzes mit Rang 4 für Gerda Boenisch (12:6) und Rang 5 für Steffi Hartmann (10:5). Auch in den Doppeln konnte der TTC auftrumpfen: Schmidt/ Boenisch (7:1) waren in der Hinrunde das zweitbeste Doppel hinter Black/ Gautzsch (Sande III). Auch Friedrichs/ Hartmann weisen mit 4-2 eine positive Bilanz auf.

Weiter zum Team gehören Melanie Kohlhase und die in dieser Saison noch nicht zum Einsatz gekommenen Heike Fleßner und Sophie Saathoff.

Die Norderinnen blicken erwartungsfroh auf die Rückrunde, die bereits Anfang Januar 2019 für den TTC beginnen wird.

 

© 2016 TTC - Norden

Please publish modules in offcanvas position.