TTC mit erster Niederlage

(Text Meli)

Nach dem beeindruckenden Erfolg über den Verfolger Oldenburger TB setzte es am Dienstag Abend gegen die Reserve des Blau-Weiß Emden-Borssum die erste Saisonniederlage. Es sollte ein rabenschwarzer Abend für die Norderinnen werden, an dessen Ende eine 5:8 Niederlage stand.

Die Doppel konnten ausgeglichen gestaltet werden: Während Schmidt/Boenisch die Kombination Garen/Koenigs in vier Sätzen bezwingen konnten, unterlagen am Nebentisch Friedrichs/Hartmann dem Duo Fiuger, A./Docter, I. Mit 9:11, 12:14 und 8:11.

Es folgte die Partie von Schmidt gegen Finger, A., welche nach vier Sätzen für die Norderin entschieden wurde. Friedrichs kam nicht ins Spiel und verlor gegen Garen in fünf Durchgängen. Auch bei Hartmann wollte einfach nichts klappen, sodass für sie am Ende eine 1:3 Niederlage gegen Koenigs zu Buche stand. Boenisch lag gegen Docter, I. Schnell mit 0:2 Sätzen in Rückstand, konnte jedoch ausgleichen, um im Entscheidungssatz dann doch noch mit 5:11 den Kürzeren zu ziehen.
Zwischenstand: 2:4.

Leider konnte Friedrichs auch gegen Finger, A. nicht zu ihrem Spiel finden und musste eben dieser nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren. Im Anschluss gelang es Schmidt einen 3:9 Rückstand im ersten Satz gegen Garen in ein 11:9 zu drehen und konnte auch die zwei folgenden Sätze siegreich gestalten. Bei Boenisch spielten in der Partie gegen Koenigs die Nerven nicht mit, was ein 9:11, 9:11 und 9:11 zur Folge hatte. Hartmann konnte gegen Docter, I. Eine ganz passable Leistung abliefern und wurde mit einem 12:10, 11:7 und 11:9 belohnt.
Aktueller Zwischenstand: 4:6.

Um den Kopf noch einmal aus der Schlinge ziehen zu können, müssten jetzt drei der vier Partien im Über-Kreuz-Vergleich für die Norderinnen entschieden werden. Doch auch diese Begegnungen passten ins Bild: Friedrichs setzte sich mit einem souveränen 3:0 Erfolg gegen Koenigs durch. Die Hoffnungen der Norderinnen lagen jetzt in Boenisch, konnte sie doch in der Hinrunde gegen Finger, A. Gewinnen. Boenisch spielte gegen Finger, A. Über weite Strecken jedoch zu kopflos und verlor in der Folge mit 2:3 Sätzen. Auch Hartmann fand kein Mittel gegen Garen und war letzerer schließlich nach drei Sätzen unterlegen. Das bedeutete nicht nur den 5:8 Endstand und die erste Saisnniederlage der Norderinnen, sondern zugleich die überhaupt erste Niederlage seit nunmehr drei Jahren!

Blau-Weiß Emden Borssum: Finger, A. (2), Garen (2), Koenigs (2), Docter, I. (1)

TTC Norden: Friedrichs (1), Schmidt (2), Boenisch, Hartmann (1)

Doppel: 1:1

© 2016 TTC - Norden

Please publish modules in offcanvas position.